Startseite
Telefon:+49 (0)2103-334794
eMail:

1. Die Plastizität des Gehirns

Die Möglichkeit, mit allen 10 Fingern die Tastatur zu nutzen, ohne hinzuschauen, beruht unter anderem auf der Plastizität des Gehirns – ein Forschungsschwerpunkt des Max-Planck-Instituts für Neurobiologie in Martinsried bei München, an dem regelmäßig Ritter-Speed-Reading Kurse durchgeführt werden.

Die Plastizitätseigenschaft des Gehirns ermöglicht eine fortlaufende Veränderung der Hirnstruktur, sowie die Fähigkeit, sich an die Stärke von Reizen anzupassen. Genau diese Hirnfunktion wird in unserem Schnell-Lernsystem für das 10-Finger-Computerschreiben genutzt.

Ein moderner Computer mit einer Taktfrequenz von 1 Gigahertz ist dem menschlichen Gehirn mit nur 1 Kilohertz Taktfrequenz an Schnelligkeit haushoch überlegen. Dennoch ist unser Gehirn mit seiner komplexen Leistungsfähigkeit unschlagbar. In der menschlichen Schaltzentrale werden die Verbindungen zwischen Nervenzellen ständig verändert, neu geschaffen oder auch abgebaut. Auch die Stärke ihrer Verbindungen über die so genannten Synapsen kann sich ständig verändern und sich an die Stärke der Reize anpassen. Diese Fähigkeit der Veränderlichkeit nennt man Plastizität.

Das erklärt, warum Menschen, die schon einmal das 10 Finger-Schreiben erlernt haben, es wieder verlernen konnten. Die herkömmliche Lernweise seit Erfindung der Tastatur führt durch ständiges Tun zu einem Automatismus. Wird die Handlung nicht mehr benötigt, baut das Gehirn die Synapsen-Bahnen ab oder nutzt sie nicht mehr. So erleben wir, dass solche Teilnehmer bei uns einen unglaublichen Erfolg erzielen, weil sich ihr Gehirn wieder erinnert und sehr schnell sind diese Teilnehmer wieder mit dem 10-Finger-Schreiben vertraut. Nur, wer sich einmal durch die herkömmliche Lernweise „gequält“ hat und wochenlang durch Tippen in die Geläufigkeit kam, mutet sich dies nur sehr selten noch einmal zu. Bei einem Schnell-Lernsystem wie ritter magic typing jedoch lernen Sie mit Spannung und Genuss. Und nach nur einem Tag im Seminar wird das Tastenschreiben wieder beherrscht oder erstmalig einsetzbar.

Bericht über die Hirnplastizität

<<zurück

 

Sehr gut und locker vermittelt. Gut für Jung und Alt.

Nina Schmolewski, Übersetzerin, freiberuflich

Impressum  |  AGB :::  |  sitemap
.